Druck- und Volumenstromerzeuger - EPD 2000

Aufbau von Triaxialanlagen,
Konsolidierungsständen,
Durchführung von Durchlässigkeitsversuchen

Der elektromechanische Druckerzeuger EPD 2000 kann in verschiedenste Versuchsanlagen eingebunden werden, bei denen Drücke exakt geregelt werden müssen, Volumina über eine bestimmte Zeit strömen sollen bzw. die Drücke und Volumina gemessen werden sollen.
Die Hauptanwendungsbereiche sind die Zelldruck- und Porenwasserdruckerzeugung bei Triaxialversuchen, die indirekte Messung der Probenvolumenänderung bei Triaxialanlagen sowie die Druckerzeugung und Volumenmessung bei Durchlässigkeitsanlagen.

Der Druckerzeuger arbeitet nach dem Tauchkolbenprinzip und verdrängt ein Volumen von 1000 ml ohne das das Gerät nachgefüllt werden muss. Die Ermittlung des verdrängten oder aufgenommenen Volumens erfolgt durch Messung des Kolbenweges mit anschließender Korrektur der Beziehung Druck (Spannung) zur Verformung des Gerätes und angeschlossener Komponenten. Diese Spannungs-Verformungskennlinie wird vom Druckerzeuger automatisch ermittelt und berücksichtigt die gesamte angeschlossene hydraulische Anlage. Die Messung des erzeugten Druckes erfolgt mit einem integrierten Drucksensor oder extern z.B. mit Hilfe eines Drucksensors direkt an der Probe (Triaxialzelle).

Die Sollwerte des Druckes bzw. Volumenstromes können über die Bedieneinheit oder über einen Steuer-PC vorgegeben werden.

Leistungsmerkmale:

  • manuell steuerbar über spritzwassergeschützte Folientastatur z.B. zum Entleeren und Befüllen der Messeinrichtung; Anzeige aller aktuellen Soll- und Messwerte über 4,3“ Touch-Screen
  • serielle Schnittstelle für vollautomatische Steuerung und Messdatenerfassung über einen PC
  • elektromechanischer Präzisionsantrieb
  • Realisierung von statischen Druckstufen oder frei festlegbaren Druckänderungen pro Zeiteinheit; Anzeige der ein- oder ausströmenden Wassermenge
  • Aufnahme der Spannungs-Verformungskennlinie, um bei einer Volumenmessung die Elastizität der angeschlossenen Versuchseinrichtung zu berücksichtigen
  • Realisierung einer frei wählbaren Strömungsgeschwindigkeit in cm³/min in positiver und negativer Strömungsrichtung, sowie konstantes Halten eines angeschlossenen Volumens

verfügbares Zubehör:

  • Gerätestative für Einzelanwendungen oder als Doppelstativ (z.B. für Triaxialanlagen)
Spezifikation: 
maxiamler Druck: 
20 bar (EPD2000-20)
16 bar (EPD2000-16)
10 bar (EPD2000-10)
Druckanzeige: 
0 .. 2000 kPa in Stufen von 1 kPa
Volumenmessung: 
0 .. 1000,00 ml in Stufen von 0,01 ml
Volumenstrom (geregelt): 
-10,0 .. +10,0 ml/min
Auflösung der Druckregelung: 
1 kPa
Genauigkeit der Druckmessung: 
0,2 % v. EW.
Druckanschluss: 
2 x Schnellverschlusskupplung NW5
Versorgungsspannung: 
230 V AC, 50 Hz
Abmessungen Druckzylinder: 
120 x 120 x 1100 mm (L x B x H)
Abmessungen Bedieneinheit: 
330 x 255 x 155 mm (L x B x H)
Gewicht (ungefüllt): 
24 kg